Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite technisch notwendig sind, sowie solche, die zu anonymen Statistikzwecken, genutzt werden. Bitte beachten Sie, dass bei Deaktivierung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Datenschutzerklärung Impressum
Sie sind hier: Startseite > News > Apple Neuheiten: Die Highlights der WWDC 2020.

iOS 14, iPadOS 14, macOS Big Sur watchOS 7 und Co.

Apple Neuheiten: Die Highlights der WWDC 2020.

Apple hat im Rahmen der WWDC 2020 erste Einblicke in die neuen Betriebssysteme iOS 14, iPadOS 14, macOS Big Sur sowie watchOS 7 und tvOS 14 gewährt und dabei eine Vielzahl an neuen Features enthüllt. Die Highlights, auf die sich Nutzer von iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV freuen dürfen, fassen wir hier für Sie zusammen.

iOS 14 – Viel frischer Wind für das iPhone.

Mit dem Update auf iOS 14 sorgt Apple für frischen Wind auf den Seiten des Home-Bildschirms. So haben Nutzer ab Herbst 2020 die Möglichkeit, interaktive App-Widgets in verschiedenen Größen in die Gestaltung des Home-Bildschirms zu integrieren. Darüber hinaus findet sich am Ende der Seiten mit der App Library eine völlig neue Ansicht, in der automatisch alle Apps in einer einfachen, benutzerfreundlichen Ansicht organisiert werden – ideal für Geräte, auf denen viele Apps installiert sind.

Zudem werden Apps automatisch hervorgehoben, die im jeweiligen Moment hilfreich sein könnten. Nutzer können überdies entscheiden, wie viele Seiten des Home-Bildschirms angezeigt oder für einen schnelleren Zugriff auf die App Library ausblendet werden sollen. Nach einem Update auf iOS 14 kann der Anwender Anrufe über ein kompaktes Infofenster entgegennehmen oder ablehnen. Auch für die Interaktion mit Siri muss die jeweils genutzte App nicht länger verlassen werden.

App Clips.
Mit den sogenannten App Clips erhält der iPhone Nutzer die komfortable Option, eine Art Mini-Version bestimmter Apps zu nutzen, ohne diese herunterladen bzw. installieren zu müssen. Hilfreich beispielsweise, um schnell einen Roller zu mieten, Parkgebühren oder einen Kaffee via Apple Pay zu zahlen. App Clips können über einen neuen, seitens Apple entwickelten App Clip-Code gescannt, über NFC-Tags oder QR-Codes gestartet oder in Nachrichten oder von Safari aus weitergeleitet werden.

Nachrichten.
Mit iOS 14 wird der Zugriff auf Chat-Verläufe in der Nachrichten-App vereinfacht: Bevorzugte Threads können oben in der Nachrichtenleiste festgepinnt werden, um schnelleren Zugriff auf entsprechende Unterhaltungen zu haben. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Nachrichten in Gruppenchats gezielt zu beantworten. Auch die sogenannten Inline-Antworten erleichtern es, in Gruppen-Threads auf dem Laufenden zu bleiben. Des Weiteren können Gruppen Bilder oder Emojis zugewiesen werden.

Karten.
Mit iOS 14 wird das Navigieren und Erkunden dank einer neuen Routenplanung in der Karten-App für Fahrradfahrer oder Besitzer von Elektrofahrzeugen erleichtert: Wer mit dem Rad unterwegs ist, wird nicht zuletzt über Höhenunterschiede, das Verkehrsaufkommen und das Vorhandensein von Treppen entlang der Strecke informiert. Wegbeschreibungen für Elektrofahrzeuge werden unter anderem um Informationen für einzukalkulierende Ladepausen ergänzt.

Mehr Transparenz und Kontrolle.
Sämtliche Apps sind künftig verpflichtet, sich die Erlaubnis des Nutzers vor dem Tracking einzuholen. Im Laufe des Jahres werden auf den Produktseiten des App Store Zusammenfassungen der von den Entwicklern selbst angegebenen Datenschutzpraktiken angezeigt. Anwender können darüber hinaus bestehende Nutzerkonten auf "Mit Apple anmelden" aktualisieren. Der Nutzer kann sich dazu entscheiden, beim Zugriff der App auf einen Standort lediglich den ungefähren und nicht den präzisen Standort mitzuteilen und erhält noch mehr Transparenz über die Nutzung von Mikrofon und Kamera durch Apps.

Weitere iOS 14 Neuerungen im Überblick:

  • Die Home-App macht die intelligente Haussteuerung mit neuen Automatisierungs­vorschlägen und erweiterten Bedienelementen im Kontrollzentrum für einen schnelleren Zugriff auf Zubehör und Szenen noch einfacher.
  • Dank automatischer Geräteumschaltung wechseln AirPods nahtlos zwischen verschie­denen Apple-Geräten.
  • Digitale Autoschlüssel bieten Nutzern eine sichere Möglichkeit, das iPhone oder die Apple Watch zum Entriegeln und Starten des Autos zu verwenden.
  • Safari bietet mit iOS 14 eine Übersicht über den Datenschutz mit einem Tastendruck, sodass Nutzer einfach einsehen können, welche seitenübergreifenden Tracker blockiert wurden, eine sichere Passwortkontrolle sowie eine integrierte Übersetzungsfunktion für ganze Webseiten.
  • Die Wetter-App und das dazugehörige Widget halten über Unwetterereignisse auf dem Laufenden. Eine neue Niederschlagskarte für die nächste Stunde zeigt den Niederschlag im Minutentakt an, wenn Regen vorhergesagt ist.

Verfügbarkeit.
iOS 14 steht Nutzern eines iPhone 6s oder neuer ab Herbst kostenlos als Download zur Verfügung. Änderungen der Funktionen sind vorbehalten. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.


iPadOS 14 – Exklusive Features für das iPad.

Neben den diversen Neuerungen in iOS 14, die auch auf dem iPad zur Verfügung stehen werden, bringt iPadOS 14 einige weitere exklusive Funktionen für das Apple Tablet mit. Zu den Highlights zählt zweifelsohne die Funktion Scribble. Sie ermöglicht es, handgeschriebene Notizen oder Texte in digitalen Text zu konvertieren. Entsprechende Eingaben können in beliebigen Textfeldern erfolgen – so zum Beispiel in der Nachrichten-App oder Safari. Darüber hinaus erkennt das iPad gezeichnete Formen und Linien und wandelt sie automatisch in geometrische Elemente um. Mit iPadOS 14 erkennt das iPad sogar handgeschriebene Adressen oder Telefonnummern und ermöglicht eine weiterführende Verwendung – zum Beispiel in der Karten- oder Telefon-App.

Neue Suche.
Vom Finden und Starten von Apps über den Zugriff auf Kontakte, Dateien und Schnellinformationen bis hin zu Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Personen oder Orten: Die Suchfunktion auf dem iPad wird mit iPadOS 14 praktisch universal: Dank des neuen kompakten Designs können Nutzer von überall aus eine Suche starten, ohne die App verlassen zu müssen, in der sie sich gerade befinden. Die Websuche liefert noch relevantere Vorschläge während der Eingabe und bietet die Möglichkeit, mit nur einem Fingertipp zu den Suchergebnissen zu gelangen.

Neue Seitenleisten.
Neu gestaltete Seitenleisten für viele Apps wie Fotos, Dateien, Notizen, Kalender und Apple Music, konsolidieren die Navigation an einem einzigen Ort und machen das Navigieren innerhalb einer App einfacher denn je, wobei der Inhalt im Vordergrund bleibt. Darüber hinaus ermöglichen optimierte Symbolleisten und neue Pulldown-Menüs den Zugriff auf die App-Steuerelemente an einem Ort.

Verfügbarkeit.
iPadOS 14 steht ab Herbst als kostenloses Softwareupdate für das iPad Air 2 und neuer, alle iPad Pro-Modelle, das iPad der 5. Generation und neuer sowie das iPad mini 4 und neuer zur Verfügung. Änderungen der Funktionen sind vorbehalten. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder allen Sprachen verfügbar.


watchOS 7 – Schlafen Sie gut!

Wie üblich nutzte Apple die WWDC auch, um das neue Betriebssystem der Apple Watch näher vorzustellen. watchOS 7 bietet unter anderem die Möglichkeit, Zifferblätter, einschließlich Komplikationen, über Nachrichten oder E-Mails zu verschicken, über den App Store oder sogar über Links auf Webseiten und in Social Media-Kanälen zu teilen oder zu entdecken.

Zifferblätter.
watchOS 7 bietet Aktualisierungen für Zifferblätter für mehr Personalisierung und besseren Zugriff auf bevorzugte Apps. Das wunderschön detaillierte und hochpräzise Chronograph Pro verfügt über einen Tachometer zur Berechnung der Geschwindigkeit auf Grundlage der über eine festgelegte Strecke zurückgelegten Zeit, das Zifferblatt Fotos bietet Farbfilter und das kräftige X-Large-Zifferblatt bietet fortan die Option, eine umfangreiche Komplikation hinzuzufügen.

Schlaftracking.
Mit watchOS 7 stehen dem Apple Watch Träger wertvolle Optionen zur Verfügung, die helfen, genug Schlaf zu bekommen, pünktlich ins Bett zu gehen, eine Routine vor dem Schlafengehen zu entwickeln und ihre Schlafziele zu erreichen. Durch das Erkennen minimalster Bewegungen durch den Beschleunigungssensor der Watch, die die Atmung während des Schlafs signalisieren, erkennt die Apple Watch auf intelligente Weise, wann der Träger schläft und wie viel Schlaf man jede Nacht bekommt. Am Morgen erhält der Träger eine grafische Darstellung seines Schlafs der vorangegangenen Nacht, einschließlich Wach- und Schlafphasen.

Weitere watchOS 7 Neuerungen im Überblick:

  • Automatische Erkennung des Händewaschens inklusive Timer und Animation. Optionale Erinnerung an das Händewaschen, wenn der Träger nach Hause kommt.
  • 4 spannende neue Trainingsarten, die von starker Herzfrequenz und maßgeschneiderten Bewegungsalgorithmen unterstützt werden: Core-Training, Tanzen, funktionelles Krafttraining und Cool-Down.
  • Die Fitness-App löst die Aktivität-App ab und bietet eine optimierte Ansicht der Daten, einschließlich täglicher Aktivitäten, Trainings, Auszeichnungen und Aktivitätstrends in einem und das Teilen von Aktivitäten und Aktivitätswettbewerben in einem anderen Tab.
  • Audiomitteilungen für Kopfhörer zusätzliche Unterstützung für die Hörgesundheit.
  • Cycling Directions für ein optimales Erlebnis beim Radfahren inkl. leicht lesbarer Wegbeschreibungen und -Tipps. Der Nutzer kann eine Route wählen, die steile Hügel umgeht, am schnellsten zum Ziel führt oder den direktesten Weg nimmt.
  • Übersetzung von vielen Sprachen direkt am Handgelenk via Siri.

Verfügbarkeit.
watchOS 7 wird ab Herbst als kostenloses Softwareupdate für die Apple Watch Series 3 bis Series 5 in Kombination mit iPhone 6s oder neuer unter iOS 14 oder neuer erhältlich sein. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen, allen Sprachen oder auf allen Modellen verfügbar. 


macOS Big Sur – Redesign für den Mac.

Mit macOS Big Sur läutet Apple das umfangreichste Designupgrade seit der Einführung von Mac OS X ein. Es zählt in erster Linie auf eine erleichterte Navigation ab, die dem Nutzer mehr Bedienelemente zur Verfügung stellt. Von der Krümmung der Fensterecken bis zur Farb- und Materialpalette – alles wurde verfeinert. Die Icons im Dock wurden neu gestaltet, um noch besser mit den Symbolen im gesamten Apple-Ökosystem übereinzustimmen, dabei aber ihren typischen Mac Charakter beibehalten. Schaltflächen und Bedienelemente erscheinen nur, wenn sie benötigt werden. Die gesamte Erfahrung fühlt sich zielgerichteter, frischer und dennoch vertraut an. Zusammengefasst: Die visuelle Komplexität wird reduziert und rückt die Inhalte der Nutzer in den Mittelpunkt.

Safari.
Mit einer ebenfalls sehr umfangreichen Aktualisierung wird Safari noch schneller und sorgt für branchenführende Geschwindigkeit und Batterielaufzeit. Die schnelle JavaScript-Engine übertrifft andere Browser auf Mac und PC – der Browser lädt häufig besuchte Webseiten durchschnittlich 50 Prozent schneller als Chrome. Tabs wurden völlig neu gestaltet, um die Navigation zu beschleunigen. Nutzer können die neue Startseite mit einem Hintergrundbild und Bereiche wie ihre Leseliste und iCloud-Tabs individualisieren. Mit der integrierten Übersetzung kann Safari ganze Webseiten aus sieben Sprachen mit nur einem Klick erkennen und übersetzen. Dank einer neuen Kategorie im Mac App Store, die redaktionelle Empfehlungen und Top-Charts enthält, wird es noch einfacher, hervorragende Erweiterungen für Safari zu entdecken und herunterzuladen.

Menüleiste und Mitteilungszentrale.
Die anpassbare Menüleiste verfügt über ein völlig neues Kontrollzentrum, das einen schnellen Zugriff auf die Bedienelemente vom Schreibtisch aus ermöglicht. Ein aktualisierte Mitteilungszentrale umfasst mehr interaktive Benachrichtigungen und neu gestaltete Widgets in verschiedenen Größen, die den Anwendern mehr relevante Informationen auf einen Blick liefern.

Industrieführender Datenschutz.
macOS Big Sur bietet den Mac Nutzern noch mehr Transparenz und Kontrolle über ihre Daten. Inspiriert durch die Einfachheit und Verständlichkeit der Kennzeichnungen von Lebensmitteln, helfen die neuen Datenschutzinformationen im Mac App Store, die Datenschutzpraktiken von Apps vor dem Herunterladen zu verstehen. Diese schließen die Art von Daten ein, die die Apps möglicherweise sammeln – zum Beispiel Nutzung, Kontaktinformationen oder Standort – und ob diese Daten zur Nachverfolgung an Dritte weitergegeben werden.

Verfügbarkeit.
macOS Big Sur wird diesen Herbst als kostenloses Softwareupdate für folgende Mac Modelle verfügbar sein:

  • MacBook: 2015 und neuer
  • MacBook Pro: Ende 2013 und neuer
  • iMac: 2014 oder neuer
  • iMac Pro: alle Modelle
  • Mac Pro: 2013 und neuer
  • MacBook Air: 2013 und neuer
  • Mac mini: 2014 und neuer

tvOS 14 und HomePod.

Auch Nutzer eines Apple TV sowie HomePod kommen im kommenden Herbst dank umfangreicher Softwareaktualisierungen in den Genuss praktischer neuer Funktionen. Apple TV-Nutzer können unter tvOS 14 nicht zuletzt über Siri oder das Kontrollzentrum auf HomeKit-fähige Videokameras und Zubehör zugreifen und auf dem Fernseher Mitteilungen ihrer Türklingel empfangen, die über Live-Feeds zeigen, wer sich dort aufhält. Weiterhin wird das große Update eine Multi-User-Unterstützung für Apple Arcade und andere Spiele mitbringen. So kann jeder im Haushalt sein Lieblingsspiel sofort wieder genau dort weiterspielen, wo er aufgehört hat. Ein weiteres Highlight ist der Support des Apple TV 4K Modells von UHD-Videos über die native YouTube-App.

Besitzer eines HomePod dürften sich über die Funktion, Spotify oder andere Streaming-Dienste als Standard-App für die Wiedergabe von Musik, Podcasts oder Hörbüchern definieren zu können, sehr freuen.

Verfügbarkeit.
tvOS 14 wird ebenfalls ab Herbst für Apple TV und Apple TV 4K kostenlos zur Verfügung stehen. Gleiches gilt für das Funktionsupdate des HomePod, welches über das iPhone oder iPad, den iPod touch oder Mac via Home-App eingespielt werden kann.


Sollten Sie Fragen zu den vorgestellten WWDC-Highlights haben,
kommen Sie einfach auf uns zu. Wir sind für Sie da!

Kontakt

Tel:
040 - 43 21 64 - 0
E-Mail:
info@macro-computersysteme.de

News

15. Juli 2020
Sie möchten Dateien von Drohnen oder GoPro-Kameras im Handumdrehen kopieren? Zudem das Smartphone laden, Dateien von einem Shuttle-Laufwerk oder einer Digitalkamera herunterladen und einen 4K-Monitor anschließen? Und bis zu sechs zusätzliche Geräte in Reihe schalten? Die Lösung heißt: 1big Dock von LaCie. ... mehr lesen
07. Juli 2020
Zinsfreie, monatliche Ratenzahlungen bei flexiblen und individuell zugeschnittene Laufzeiten: Wir haben die Alternative zum Sofortkauf für Sie! Profitieren Sie jetzt von unserem attraktiven 0%-Finanzierungsangebot und erfüllen Sie sich Ihre Wünsche. ... mehr lesen
05. Juni 2020
Datenverluste wiegen meist schwer. Fotos, Videos oder andere wertvolle Dokumente und Erinnerungen können innerhalb eines Augenblicks verschwinden. In diesem Fall hilft Ihnen unser professioneller Datenrettungsservice, der Daten von allen Speichermedien wiederherstellen kann. ... mehr lesen